Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

56% der weiblichen Anleger verlassen sich auf Beratung, um Finanzentscheidungen zu treffen

Eine von der europäischen P2P-Plattform Robo.cash durchgeführte Umfrage ergab, dass 55,9% der weiblichen Anleger bei finanziellen Entscheidungen sich auf Hilfe verlassen, verglichen mit 44,3% der Männer. Die beliebtesten Ratgeber für beide Geschlechter sind Finanzmedien und Blogs, denen 23,5% der Frauen und 22,9% der Männer vertrauen.

Insgesamt wurden 350 P2P-Investoren aus 26 europäischen Ländern befragt. Den Ergebnissen zufolge treffen nur 44,1% der weiblichen Investoren ihre finanziellen Entscheidungen unabhängig, während der Anteil solcher Befragten unter den Männern 55,7% betrug. Am häufigsten wenden sich P2P-Investoren an Medien und Blogs, um finanzielle Beratung zu erhalten, wie 23,5% der Frauen und 22,9% der Männer angaben.  Interessanterweise suchen 20,6% der weiblichen Investoren Hilfe bei Familie und Freunden, verglichen mit nur 5,5% der Männer. Bücher über Investitionen werden von 11,8% der Frauen und 12,6% der Männer als zuverlässige Quelle für Finanzberatung angesehen.

Laut Analysten des Unternehmens weisen solche Daten darauf hin, dass Frauen im Umgang mit Finanzen vorsichtiger sind. Diese Annahme wird auch dadurch bestätigt, dass sie später als Männer zu investieren beginnen. Statistiken der P2P-Plattform Robo.cash zeigen, dass das Durchschnittsalter der weiblichen Anleger 42,5 Jahre ist, während das Durchschnittsalter der Anleger im Allgemeinen 38,7 Jahre beträgt. So ein vorsichtiger Ansatz und die Orientierung auf langfristige Ergebnisse machen Frauen offensichtlich zu erfolgreicheren Investoren. Laut einer Studie von der Universität von Kalifornien liegt die Rendite für das Anlageportfolio von Frauen im Durchschnitt um 1% pro Jahr höher als die von Männern.

Seit dem Start im Februar 2017 hat die P2P-Plattform Robo.cash über 7.000 Investoren angezogen. Der Anteil der Frauen, die auf der Plattform investieren, beträgt heute 9,6%. Seit Juli letzten Jahres ist er um 1,2% gestiegen. Die ersten drei Länder nach Anzahl der weiblichen Investoren sind Deutschland (42,9%), Spanien (11,3%) und Bulgarien (7,4%). Frauen investieren durchschnittlich 11% mehr als Männer: 2.366 € gegenüber 2.131 €.

2019-07-22