+371 (67) 88-15-14+371 (67) 88-15-14

Wir beantworten Ihre Fragen von Montag bis Freitag,
von 07:00 bis 15:00 Uhr (UTC +0)

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

P2P als wichtige Einkommensquelle für jüngere Anleger

Die P2P-Kredite werden für die wachsende Anzahl von europäischer Investoren zu einer bedeutenden zusätzlichen Einkommensquelle. Laut der durchgeführten Untersuchung von Analytiker der Plattform Robo.cash entsteht dies aufgrund des steigenden Anteils jüngerer Anleger am Markt.

Die Analytiker der europäischen P2P-Plattform Robo.cash stellen fest, dass das größte Teil der heutigen Anleger im Alter von 25 bis 44 Jahren ist. Die Hälfte dieser Anzahl hat nur etwas Erfahrung sammeln angefangen, aber im Großen und Ganzen sind sie positiv über die alternativen Kredite und werden den Zufluss von Investitionen in P2P in den kommenden Jahren erhöhen.

Die Mehrheit von Anleger sind im Alter von: 25–34 Jahren — 40 %, 35–44 Jahren — 31 %, 45–60 Jahren — 20 %. Weniger ist die Anzahl von 18–24 Jahren (6 %) und älter als 61 (3 %). Diese Zahl wird durch die Beschäftigung der Anleger unterstützt: Angestellte — 72 %, Selbstständige — 15 %, Studenten — 6 %, Rentner — 2 %.

Gleichzeitig haben die meisten Investoren das Thema von P2P nur kennenzulernen angefangen (52 %) als die vergleichbare Anzahl schon mindestens einjährige Erfahrung hat: 1–3 Jahren – 33 % und mehr als 4 Jahren – 12 %.

Im Hinblick auf die Quellen, die bis zu einem Drittel des Einkommens der Anleger ausmachen, sind die P2P-Kredite am wichtigsten und stehen vor den Wertpapieren und Zinsen von Bankeinlagen und Geschäften. Am Anfang bevorzugten nur die erfahrenen Anleger die P2P-Kredite, aber heute wird diese Art von Investitionen von jüngeren Anleger als Mittel für die Verbesserung des Wohlstandes weit verwendet, — zu diesem Abschluss haben die Analytiker der P2P-Plattform Robo.cash gekommen.

2018-02-08