Robo.cash hat 10.000 Anleger angezogen

Im Februar erreichte die Anzahl der Anleger auf der europäischen P2P-Plattform Robo.cash 10.000. Es ist bemerkenswert, dass sich die Geografie der Nutzer der Plattform im vergangenen Jahr aufgrund des Zustroms von Investoren aus Bulgarien, Spanien, Italien und Portugal erheblich geändert hat.

Derzeit steht die P2P-Plattform Robo.cash Nutzern aus der EU und der Schweiz zur Verfügung. Die fünf größten Länder nach Anzahl der Anleger sind Deutschland (34,6%), Spanien (12,7%), Bulgarien (5,7%), Portugal (5,3%) und Italien (4%). Während Deutschland und Spanien immer führend waren, gehörten zu den übrigen Ländern der TOP 5 zuvor Österreich, Lettland, Großbritannien und die Tschechische Republik.

Deutsche Anleger blieben lange Zeit das Hauptpublikum der Plattform, aber die Situation ändert sich. Im vergangenen Jahr stieg die Anzahl der Nutzer aus Bulgarien um das 9,7-fache, aus Italien - um das 3,4-fache, aus Spanien - um das 3,2-fache und aus Portugal - um das 2,3-fache.

Sergey Sedov, der Geschäftsführer Robocash Group, kommentierte: „P2P-Investitionen sind in Nordost- und Mitteleuropa historisch stärker entwickelt. Unsere Statistiken zeigen jedoch eine Verschiebung des Interesses in andere Regionen. Neben der wachsenden Popularität von P2P in ganz Europa kann dies durch andere Faktoren erklärt werden. In Bulgarien kann beispielsweise das Interesse von Investoren an Fintech durch die schnelle Entwicklung des Segments angeheizt werden. Das Land ist ein sich entwickelndes Fintech-Zentrum mit der größten Anzahl von Unternehmen in diesem Sektor in Südosteuropa, von denen 12% auf persönliche Finanzen spezialisiert sind. P2P-Investitionen stehen heute jedem Europäer zur Verfügung, unabhängig von seiner Erfahrung, seinem Einkommensniveau und anderen Faktoren. In Zukunft können wir auch auf unserer Plattform eine breitere Präsenz von Investoren aus anderen europäischen Ländern erwarten.”

Seit dem Start der Plattform im Jahr 2017 haben Investoren von Robo.cash 1,5 Millionen Darlehen in Höhe von insgesamt 146 Millionen Euro finanziert. Ihr Gesamteinkommen belief sich auf 1,5 Mio. €. 

 

2020-02-19