Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Robo.cash gibt die Ergebnisse für das erste Quartal 2019 bekannt

Im ersten Quartal 2019 gab es auf der europäischen P2P-Plattform Robo.cash eine wachsende Anzahl neuer Investoren. Im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres stieg sie um 50%. Ende März 2019 betrug die Gesamtzahl der Anleger auf der Plattform 5.850. Dadurch konnten 6.2 Mio. Investitionen angezogen und 72 Mio. Darlehen finanziert werden.

In den ersten drei Monaten 2019, traten 1.050 Anleger Robo.cash bei. Das ist 50% mehr als 704 neue Anleger im ersten Quartal 2018. Ende März hatte Robo.cash 5.850 registrierte Benutzer und 6.2 Mio. angezogenen Investitionen. Mit den investierten Mitteln konnten 830.000 Darlehen in Höhe von 72 Mio. finanziert werden.

Die geografische Verteilung der Anleger hat sich in diesem Jahr erheblich verändert. Die Top-5 Länder werden nun von Deutschland (44.3%), Spanien (8.1%), Portugal (5.2%), Österreich (4.1%) und Bulgarien (3.3%) vertreten. Seit Anfang 2018 ist die Anzahl der Anleger aus Portugal und Bulgarien deutlich gestiegen. Die Anzahl der portugiesischen Anleger ist von 80 auf 300 gestiegen, und die Zahl der bulgarischen Anleger - von 20 auf 190.

“Mit zwei Jahren Erfahrung hat sich Robo.cash als eine verlässliche Plattform bewährt, wie die wachsende Zahl neuer Investoren zeigt. Im Allgemeinen zeigen die Europäer heute ein größeres Vertrauen in P2P-Kredite. Laut unserer aktuellen Umfrage sind 44% der P2P-Anleger bereit, das Investitionsvolumen in diesem Jahr zu erhöhen, und 36% werden dies wahrscheinlich tun. Wir sehen auch die allmähliche Durchdringung der P2P-Kredite in ganz Europa und eine wachsende Informiertheit der Bevölkerung darüber. Deshalb haben wir im Vergleich zum Vorjahr einen Zuwachs neuer Anleger aus anderen Ländern gesehen,“ - sagte Sergey Sedov, der Geschäftsführer Robocash Group.

Robo.cash funktioniert seit 2017 und steht Anlegern aus der Europäischen Union und der Schweiz zur Verfügung. Im März 2019 verlagerte die Plattform ihre Tätigkeit nach Kroatien. Es wird erwartet, dass der Umzug die weitere Entwicklung der Plattform erleichtert und den Anlegern Vorteile bringt.

2019-04-16