+371 (67) 88-15-14+371 (67) 88-15-14

Wir beantworten Ihre Fragen von Montag bis Freitag,
von 8:00 bis 17:00 Uhr (GMT +01)

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Die vier zukunftsfähige Länder auf dem Markt der alternativen Finanzen

Laut der Studie des wachsenden Marktes der alternativen Finanzen, die von der europäischen P2P-Plattform Robo.cash durchgeführt wurde, werden die Schweiz, Lettland, Russland und Argentinien in den nächsten 2–3 Jahren auf dem globalen alternativen Kreditmarkt hervorspringen.

Nach den Ergebnissen des schweizerischen Marktes der alternativen Finanzen, gehört die Schweiz zu Ländern, die wesentliches Wachstum zu zeigen erwartet werden. In 2014 schätzte die Universität Cambridge die Transaktionsvolumen auf ca. € 12 Mio. pro Jahr und setzte die Schweiz nach Schweden, den Niederlanden, Estland, Finnland usw. In 2015 wuchs das lokale Marktvolumen auf € 25,2 Mio. In 2016 erwartet man, dass es € 60 Mio. erreichen wird. Es gibt mehr als 40 P2P-Plattformen, die dank der langjährigen Traditionen, der guten Anerkennung des Banksystems und der hohen Lebensqualität des Landes für Marktwachstum sorgen und an Dynamik gewinnen.

Das zweite Land im Fokus ist Lettland, dessen Plattformen im europäischen FinTech-Markt an Bedeutung gewinnen. In 2015 wurde das Marktvolumen auf € 15 Mio. ausgewertet und weit nach den führenden Ländern geblieben. In 2016 hat KPMG Baltics die lettischen Plattformen dank der höchsten Dynamik nach Deutschland und Frankreich platziert. Die geografische Lage mit freiem Zugang für die europäischen Investoren zur zahlreichen Plattformen spielte eine große Rolle. Die spezialisierte gesetzliche Regelung, die bis Ende 2017 erwartet wird, verspricht eine zusätzliche Anregung für die Entwicklung des lettischen P2P-Sektors zu geben.

In Bezug auf Russland gibt es einige große P2P-Player, aber das Marktwachstum ist heute sehr niedrig. Die Hauptprobleme sind die Qualität der Kreditnehmer und der Mangel an Bedarf an alternativen Investitionen. In 2015 schätzte die Zentralbank von Russland das Marktvolumen auf 111,3 Mio. Rubel ($ 2.8 Mio.) Der Grundfaktor für einen qualitativen Durchbruch hier ist eine klare Regulierung des internen P2P-Marktes. Der Beitrag von Russland zum globalen alternativen Kreditmarkt wird grundsätzlich durch die wachsende Verbreitung von Mikrokrediten realisiert. Von 2014 bis 2016 stiegen das jährliche Kreditvolumen von 131 auf 195 Milliarden Rubel und die Zahl der Verträge von 8,7 auf 19 Millionen.

In 2016 meldete das Cambridge Zentrum von Alternativen Finanzen das P2P-Marktvolumen von Argentinien von $ 12,6 Millionen. Trotzdem solche Marktführer in Südamerika und in der Karibik Online-Kreditmärkte wie Mexiko, Chile und Brasilien, tut Argentinien derzeit stark hervor. Es ist eines der größten Länder der Region, aber das P2P-Kreditmarktvolumen ist zehnmal niedriger als in Mexiko, achtmal – Chile und fünfmal – Brasilien. Es gibt nicht mehr als 20 P2P-Plattformen. Mit Rücksicht auf die Lebensstandards, die nationalen Besonderheiten und die Nachfrage nach Kredite und die Attraktivität für ausländische Unternehmen wird Argentinien in den nächsten Jahren die größere Dynamik des Marktes im Vergleich zu den Nachbarn zeigen.

2017-11-16