Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×

Nachrichten

Die aktuelle Nachrichten von der Plattform

Das Vertrauen der Anleger in P2P-Kredite wächst in Europa

Laut einer Umfrage der Plattform Robo.cash haben 64,9% der europäischen P2P-Anleger volles Vertrauen in die P2P-Kredite. Dabei gaben 52,3% der Befragten an, dass P2P-Kredite einen erheblichen Anteil ihres Anlageportfolios ausmachen - mehr als 25%.

2019-12-03

Online-Banking, Zahlungen und Überweisungen sind die beliebtesten Fintech-Produkte unter P2P-Investoren

Dies sind die Ergebnisse der P2P-Plattform Robo.cash, die auf einer Umfrage unter P2P Investoren basieren. Die Befragten stehen digitalen Diensten im Allgemeinen positiv gegenüber, was zum großen Teil mit dem Altersaspekt zusammenhängt. Die meisten von ihnen sind Millennials und Vertreter der Generation Z, die mit der Entwicklung des digitalen Umfelds aufgewachsen sind.

2019-11-22

Deutsche P2P-Anleger geben am meisten für Wohnen und Reisen aus

Neben den Haushaltskosten geben deutsche Anleger viel für Reisen aus. Dies geht aus einer Umfrage von der P2P-Plattform Robo.cash hervor. So wurde das Reisen von 7,4% der Befragten als die größte Ausgabe im Budget angegeben und war nach der Unterkunft die zweitbeliebteste Antwort.

2019-11-13

78% der Anleger beginnen vor dem 35. Lebensjahr zu investieren

Laut einer Umfrage von der P2P-Plattform Robo.cash haben 78% der P2P-Investoren in Europa ihre ersten Mittel vor dem 35. Lebensjahr angelegt. Einer der Gründe, warum Investoren früh zu investieren beginnen, hängt mit ihren langfristigen Planen zusammen, nämlich sich auf den Ruhestand vorzubereiten und die Zukunft ihrer eigenen Kinder zu sichern.

2019-11-05

Mehr als ein Drittel der P2P-Investoren in Europa führen aktiven Lebensstil

Dies wird durch die Umfrage der europäischen P2P-Plattform Robo.cash bestätigt. Demnach treiben 25 % der europäischen P2P-Investoren Sport in ihrer Freizeit, 11.7 % gehen wandern und zelten.

2019-10-28

P2P-Kredite werden in Spanien immer beliebter

Eine Analyse von der P2P-Plattform Robo.cash ergab, dass die Anzahl der Suchanfragen nach P2P-Krediten in Spanien von 9.400 im Juli 2015 auf 12.000 im Juni 2019 gestiegen ist. Ein deutlicher Anstieg der Anfragen im Jahr 2017, der im März seinen Höhepunkt erreichte, korreliert mit dem Wachstum des spanischen alternativen Kreditmarkts um 23% im Vergleich zu 2016.

2019-10-14

Über 70% der europäischen P2P-Investoren nutzen Computer um Portfolio zu verwalten

70,2% der potenziellen und tatsächlichen europäischen Anleger besuchen Websites von P2P-Plattformen mit Hilfe der Computer und Laptops. Unter den Online-Besuchern, die Mobilgeräte verwenden, bevorzugen 25,0% Smartphones und 4,8% Tablets. Dies sind die Statistiken der europäischen P2P-Plattform Robo.cash.

2019-10-02

Die Popularität der P2P-Kredite in Deutschland hat sich seit 2015 um das 6,5-fache erhöht

Dies geht aus einer Studie hervor, die von der europäischen P2P-Plattform Robo.cash mit Hilfe von Analyse der Suchanfragen durchgeführt wurde. Im August 2015 betrug die monatliche Zahl der Anfragen zum Thema von P2P-Krediten im Land weniger als 1.000, und im Januar 2019 - 6.550.

2019-09-23

Darlehen in russischen Rubeln sind für 21% der europäischen Anleger attraktiv

Eine Umfrage von der P2P-Plattform Robo.cash ergab, dass europäische P2P-Anleger neben Euro auch an Darlehen in anderen Währungen interessiert sind. So investieren 21% der Befragten gern in russischen Rubeln. Diese Währung ist attraktiv, da sie seit Jahresbeginn gegenüber dem Euro um 9% stieg. Die zweitbeliebteste lokale Währung unter den P2P-Anlegern ist das britische Pfund (12,9%), dessen Renditen etwas höher sind als in der Eurozone.

2019-09-09

Das Interesse an P2P-Krediten in Osteuropa wächst stetig

Analysten der P2P-Plattform Robo.cash haben die Suchaktivitäten zu P2P-Krediten in Europa untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass ihre relative Beliebtheit in Westeuropa fast fünfmal so hoch ist wie in Osteuropa.  Es ist bemerkenswert, dass das Interesse an diesem Segment im Osten stetig wächst, während im Westen es auf dem gleichen Niveau bleibt. Das wachsende Volumen des osteuropäischen Marktes bestätigt diese Tendenz - von 2015 bis 2017  betrug die Steigerung 153%.

2019-09-03